7 Monate – 2 Wochen – 3 Tage

NEPAL

7 Monate – 2 Wochen – 3 Tage

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir Abschied nehmen.

Autor: Albert Schweitzer

Liebe Rotznäschen Familie,

nun ist meine Zeit hier in Nepal als Voluntärin vorbei. Ich hatte die Chance in dieser Zeit unendlich viele wunderbare Dinge zu erleben. Von Trekking-Touren über Patenkinderbesuche, Geschenkeverteilung bis hin zu genialen Tagesausflügen. Zurückblickend ist die Zeit natürlich viel zu schnell vergangen aber man sollte ja gehen wenns am schönsten ist. Ich hatte wunderbare Menschen an meiner Seite, die ich nie vergessen werde. Meine Didi (große Schwester) Pema war immer für mich da und ist eine geniale Powerfrau! Bei ihr laufen alle Fäden zusammen. Neben dem Vollzeitjob als Managerin im Kathmandu View Hotel ist sie immer voll und ganz für die Patenschaften da. Wie gesagt – eine Powerfrau! Die helfende Fee an Pemas Seite ist Mingma. Sie ist 17 Jahre alt und arbeitet für die Ngima Dawa Foundation. Sie hat mir von Anfang an geholfen alle Kinder und auch die Schulen zu besuchen. Wir haben abenteurliche Fahrten zusammen überstanden und sind immer wieder nett von den Familien empfangen worden. Mingma kümmert sich um die Bankeinzahlungen, Ablagen, Informationen, Zeugnisse, aktuelle Fotos, Geschenkeverteilung, Paketabholung, etc.. Bei diesen Aufgaben konnte ich ihr im letzten Jahr eine Hilfe sein. Nun gibt es passwortgeschützte Seiten auf der Sie immer mal wieder neue Informationen von Ihrem Patenkind sehen können. Zum Abschluss waren wir in Ramkot zum Picknick. Wir hatten einen schönen Tag mit gutem Wetter. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir diese Art von Reise ermöglicht haben und natürlich bei denen, die diese Zeit unvergesslich gemacht haben.

 

In Liebe,

Judith

 

Die Kommentare wurden geschlossen